Alle mit »Ultra« verschlagworteten Beiträge:

Kommentare 63
/ Autor:

They Can’t Relax With Modern Football

»I don’t want to look back. I still have something to say to people.« — Joe Strummer »Da waren andere Männer, die Bärte waren länger und ich wünschte, ich wär’ in Italien.« — Die Sterne Erst einmal ein paar kurze Anmerkungen vorweg: Ich lese das…
Weiterlesen

Kommentare 12
/ Autor:

Der Fußballjargon der Eigentlichkeit

Wann immer moralisierend die Unterscheidung von gut und böse auf die soziale Wirklichkeit projiziert wird, sollte man Vorsicht walten lassen. Das gilt, pars pro toto, auch für den Fußball: Hier wird immer wieder munter zwischen guten und schlechten Fans unterschieden (etwa Ultras vs. »Erfolgsfans«), zwischen…
Weiterlesen

Kommentare 10
/ Autor:

»… keine Treue gegen die Menschen.«

»Wenn du deinen Thron auf Söldner gründest, so wird er nie fest noch sicher stehen, denn sie sind zwieträchtig, ehrgeizig, ohne Kriegszucht, treulos, stark gegen die Freunde, feig gegen den Feind, sie haben keine Furcht vor Gott, keine Treue gegen die Menschen.« – Niccolò Machiavelli…
Weiterlesen

Kommentare 1
/ Autor:

Von Bindungen und Banden

Ein weiteres Fundstück im Anschluss an die beiden letzten Posts, »Postnationale Unfähigkeiten und fleißige Ultras« und »Ultras liberali – mehr Freiheit für die Kurve«, zu finden in der aktuellen Bahamas, dem Fachblatt für Fußballkultur: »Entsprechend kritisiert man […] vom Standpunkt der Fußballkultur und ihrer altwürdigen…
Weiterlesen

Kommentare 3
/ Autor:

Ultras liberali – mehr Freiheit für die Kurve

Uli Krug skizziert in seinem ansonsten sehr lesenwerten Text »Blindes Grätschen ist nicht mehr gefragt« die zeitgenössische Ultrà-Kultur als »[…] ein getreues Abbild der Präsenz- und Präsentationspflicht auf dem Arbeitsmarkt; ganz betont unpolitisch und scheinbar autoritätskritisch […], aber engagiert bis in die Haarspitzen« [und dem…
Weiterlesen